Durchsuchen


    Spielberichte

 

Reserve  

 

vs

 

 

 

4:0

Torschüsse 8:3
Gute Chancen 3:1

 

Besonderheiten:

 

  • R.Gallinat,2.Saison Elfer sicher verwandelt. Dritter Doppelpack
  • Ungefärderter Heimsieg
  • 3. Sieg in Folge davon zweimal zu 0

 

Im Heimspiel Traf der SVu auf den TSV Althütte.

 

Noch im Hinspiel vergeigte man eine komfortable 3-0 führung,am Ende stands 3-3

 

Das Trainerduo Noack/Dietz konnte auf fast die gleiche Elf der letzten Woche zurückgreifen.M.Herich Berufung in(1B)R.Schneider(Studium) fehlten

 

Der SVU gab vom Anpfiff weg, den Ton an,spielte stark im Mitelfeld mit guten Kombinationen.Nach einem Fernschuss von M.Stanulla,der wohl seinZiel nicht erreicht hätte Köpfte S.Kronmüller  unhaltbar zum 1-0 ins Netz.Weitere Chancen durch Gallinat,Noack,und eine riesenchance vom starken R.Müllner,folgten doch blieben ungenutzt.

 

Dann eine kuriose Szene nach einem angeblichen Handspiel des TSV Spielers im Strafraum,dabei stand genau dieser einen starken Meter außerhalb des Strafraums.Seis drum die irrwitzige und nicht einzige Fehlentscheidung des Schiris,nützte R.Gallinat per verwandelten Handelfmeter zum 2-0 aus.

 

Doch danach verlor der SVu den Faden,und spielte kaum mehr nach vorne.In der 2.Hälfte bissen die TSVler sich in die Partie zurück.Ein Lattenkracher war die beste Chance für die Gelb-Blauen.Mit der Einwechslung von Urgestein und Flankengott Helle Munz wurde das Spiel entschieden.Er selber sorgte nach einer Flanke von L.Math,per Kopf zum 3-0. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin bis 5 min vor Schluss wieder war Helle beteiligt,er bereitete das 4-0 vor,setzte sich auf der linken seite durch und paßte 5 meter vorm Tor auf R,Gallinat der zum 4-0 einschob.

  

 

 

     

 

 

0:2

Torschüsse 5 : 11  
Gute Chancen 2 : 6  

 

 

Besonderheiten/Fakten

 

  • Mittelfeldmotoren Höfer,Bunz fehlten+Abwehrchef Berberich
  • Diese Saison kein Tor gegen Althütte erzielt.
  • zum 6.mal ohne Treffer in dieser Saison ( Rietenau,Kirchberg,Althütte,Erlach,Althütte,Steinbach)

 

 

 

Nachdem verdienten Auswärtspunkt gegen Oppenweiler,spielteman gegen die TSV Althütte wenn diese nicht mit -9 Punkten während der Saison bestraft worden wären,würden sie wohl um den Titel mitspielen.Leider musste man auf M.Höfer der in die 1.mannschaft aufrückte und auf den nicht fitten Kapitän P.Bunz sowie wie auf Abwehrchef P.berberich verzichten.

 

Der Tabellenvierte hatte zwar mehr vom Spiel,doch der SVU war gefährlicher vorm Tor.K.Flatau der ein starkes Spiel machte,hatte mitte der 1.Halbzeit die beste Gelegenheit. Auch HeimGoalie T.Rotsche zeichnete sich mit 2 guten Reaktionen aus.

 

In der 2.Hälfte kamen die Rot-Blauen besser ins Spiel und kamen sehr spät in der 75.min zum 1-0,ein unmögliches Tor aus Spitzen Winkel ins Kreuzeck.

Minuten vorher ließ S.Schützle auf seiner linken Seite 2 Gegespieler stehn,doch kam ca 10 m vor dem Tor nichtmehr zum Abschluss. Die entscheidung in der 80 min zum 0-2 für die TSV. Man hielt gut mit doch am Ende fehlte dan schon was um die TSV Althütte in die Knie zu zwingen.

 

 

 

Reserve  

 

vs

 

 

 

1:5

Torschüsse 18: 11
Gute Chancen 9 : 6

 

 

 

Besonderheiten:
  •  Spieler Nr 65 und Nr.66 mit Namen Petkovic und Bjelica standen im Startaufgebot gegen ihren Ex-Club

 

  • R.Noack traff mit einem sehenswerten Treffer zum 1-0,sein 2.Tor der Saison.

 

  • Eines der besten Auswärtsspiele der SVU Reserve seit 2 Jahren!!
  • Zweiter Doppelpack von Ramon Gallinat in der Saison
  • mit Zwei identischen Toren innerhalb 7 minuten

 

 

Im Nächsten Auswärtsspiel der laufenden Saison,mußte der SVU gegen einen seiner Angstgegner antretten. Gegen die SG Oppenweiler/Strümpfelbach. Die letzten Partien gingen mit 0:5 / 5:8/ 1:5 allesamt verloren.

 

Das Trainerduo Noack/Dietz baute ihre Truppe zum vorigen Spiel gegen Großerlach auf 5 Positionen um.Comebacker M.Stanulla und Montage Rückkehrer M .Heinkel,sowie R.Müller standen wieder zur Verfügung sowie die Neulinge A.Petkovic und A.Bjelica.

 

Die Weissacher Gäste fanden sofort gut ins Spiel und hatten gleich einige gute Offensive Aktionen.Der Gastgeber schien überrascht auf die Spielstärker der Weissacher und hatten erstmals keine gefährlichen Torszenen.

 

Nach Übersicht von R.Gallinat gelang R.Noack mit einem absoluten Kunstschuss ins Dreieck das verdiente 1-0. Den der SVU betrieb mehr Aufwand im Spiel und ließen den Ball in ihren eigenen Reihen öfters sehr gut laufen.

 

Das 2-0 für die Weissacher durch R.Müllner mit seiner Linken Klebe ins Rechte lang eck.Beteiligt an diesem Treffer waren M.Herich der den Angriff einleitete und von R.Noack,der vorbereitet .

Danach allerding wurden die Gastgeber stärker und hatten einige gute Chancen die aber wieder einmal vom glänzend aufgelegten P.Strohmeier vereitelt wurden.

Chancen gabs auch für den SVU durch Müllner,Gallinat und Kronmüller.

Kronmüller war am nächsten dem 3-0 !!Doch desen Schuss von der rechten Seitelinie sprang an den Innenpfosten. Fast im Konter kam das 2-1 für oppenweiler.

Es blieb ein gutes und interssantes Spiel mit Torchancen auf beiden seiten auch in der 2.Hälfte,wo zu beginn der SVu am drücker war und das 3-1 in der 60 min erzielte. Nach vorarbeit von R.Gallinat dessen pass im Mitteleld perfekt gegnerischen Abwehspieler auf  Kronmüller abgefälscht wurde und dieser die nerven behielt und das 3:1 makierte.

Danach war fast nur noch Oppenweiler in der Offensive die aber meist an SVU Schlussmann P.Strohmeier scheiterten oder an der guten Defensive Leistung der Weissacher.

Nach einem Tacklings des SG O Torwarts an Kronmüller blieb der SVU Spieler stark angeschlagen im Spiel,um seine Jungs weiter zu unterstützen!!Den das 3-1 war noch keine Vorentscheidung die SG O drückte gewaltig.

Nach 2 Mustergültigen Vorgetragenen Kontern der Weissacher über Herich/Kronmüller /Müllner /Gallinat besigelten der SVU die Niederlage des favorisierten Gastgeber .

 

Müllners Flanke nahm Gallinat volley,per Aufsetzer schlug der Ball ins Netz ein 7 minuten später Duplikat des 1-4.Kronmüller im Mittelfeld per Kopf auf Müllner,dieser Flankte maßgerecht auf den rechten Zauberfuss von Gallinat der wiederum den Ball volley nahm. Genial!!! 5-1 Auswärtssieg.

 

 

 

 

 

     

 

2:2

Torschüsse 5 : 4  
Gute Chancen 2 : 1  

 

 

 

Besonderheiten/Fakten

 

  • Bunz sah nachm Spiel aus wie Rocky.
  • Bunz verwandelte sicher den Elfmeter zum 2:1
  • Im Konter fiel das 2:2 auch durch einen Elfmeter
  • P.Berberich hatte Glück das er nicht Gelb/Rot sah
  • Spiel mit sehr wenig chancen

 

 

 

 

Nachdem starkene Reserve Spiel,war die 1 B am Zug. Das Hinspiel auf der Hart gewann man noch mit 3-1. In der Starting up Kevin Flatau auf der 9,Marco Müller im Abwehrverbund,und von Anfang an auch Fl."Der K.Augenthaler"der kreisliga" Kratzwald.

 

In den ersten 45.Minuten war man die bessere Mannschaft war entschlossener,energischer ohne jedoch großartige Möglichkeiten zu haben. Man ging schon früh in Führung nach einem Megaabschlag von Tim "Rotscherio"Rothenburger bis kurz vor dem gegnerischen strafraum.Der Ball überspring einen Abwehrspieler und den Torwart,der mitgelaufen K.Flatau nutzte die unachtsamkeit und drückte den Ball in aus 1 meter in die Maschen. Stark im Mittfeld C Hoger der mit der Position Defensives Mittelfeld auf 6,wohl seine Position gefunden zu haben scheint.

 

Nach der Pause kamen der Gastgeber etwas schwungvoller  aus der Kabine. Und erzielte auch vollgerecht den ausgleich. Es blieb dennoch ein sehr ausgeglichenes Spiel.Mit kaum bis gar keinen Torraumszenen,eher Fernschüsse aus der 2.reihe...

 

Nachdem Geburtstagskind S.Schützle auf seiner Liken Ausbahn sich bis in den Straufraum durchtankte wurde dieser von einem Abwehrspieler gelegt.Den fälligen Strafstoß legte sich P.Bunz zurecht,der dem Torwart nicht den Hauch einer chance ließ.

 

Im Gegenzug allerdings gabs Elfer für die SG O nach Foul von Abwehrchef P.Bereberich der eigentlich die Ampelkarte hätte sehen müssen. Der Schütze ließ Elferkiller Rotsche keine Chance obwohl er mit der rechte Hand noch ma Ball war.

 

So bliebs ein gerechtes Unentschieden. 2-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reserve  

 

 vs

 

 

 

3:0

Torschüsse 11: 11
Gute Chancen 4 : 6

 

 

Besonderheiten:
  • L.Math verwandelte den Elfmeter den er im Hinspiel noch verschoss

 

  • R.Noack gab Debüt in der Startelf

 

  • Serie gegen Großerlach hält an

 

 

 

Endlich mal wieder ein Heimspiel für den SVU.Nach der sehr unglücklichen Niederlage in Kirchberg1-2,wollten die Mannen um Trainer Sven Dietz es dieses mal deutlich besser machen.

 

Großerlach ist nicht mer das "Erlach" wie noch vor paar Jahren als es nur im die Höhe des Sieges ging.Spielerisch und von den Leuten her stark verbessert sollten die "Erlacher"ihre stärke indiesem Spiel unter Beweiß stellen.

 

Die Weissacher kamen gut ins Spiel und ließen znächst den Ball klasse in ihren eigenen Reihen laufen.Das Tor viel nach einem Elfer von L.Math,nach einem Foul an Comebacker R.Noack.

 

Doch danach fanden die Erlacher viel besser ins Spiel und hatten einige Chancen,die aber P.Strohmaier mit tollen Reflexen zu verhindern wußte. Es gab eigentlich nur 2 Nennenswerte Chancen des SVU beide von K.Flatau,der später noch in der 1B spielen sollte. Nach einer Ecke,mit dem Kopf knapp am Tor vorbei ,und mit einem Linkschuss aus 7m übers Tor wobei Torwart noch dran war,das waren die gefährlichsten Aktionen des SVU.Sonst waren die Großerlacher gefährlicher.Mit Glück für den SVU stand es 1-0 man hätte sich aber über einen Rückstand nicht beschweren dürfen.

 

In der 2.Hälfte sah das alles besser aus,flüssiger,und vorallem gefährlicher.Nach vorne ging mehr. Das 2-0 dan vollgerecht nach einem Kunstschuss vom eingewechselten Bernd Stanulla der "Alte"Haudegen platzierte seinen Schuss aus 25 meter ins Linke obere Eck.Jan Koppenhöfer hatte noch eine sehr gute Chance,Der überragende Robbie Wolf,der geniale Bälle schlug,flankte seine Freistoss in den 16er auf S.Kronmüller ,doch dessen Kopfball der in den Winkel einschlug wurde abgepfiffen wegen Abseits(Ich dreh durch). Nach einem schönen Kombination von R.Gallinat und S.Kronmüller fiel das  3:0,Kronmüller an der Strafraumgrenze mit links ins eck.Kurze Zeit später tolle Ballstaffete im Mittelfeld,von Stanulla,Herich,Kronmüller auf R.Gallinat der den Ball am Tor vorbeischob,dies war die letzte gefährliche Szene,danach ging nicht mehr viel,weder von Erlach noch von Weissach

 

 

 

 

     

 

2:1

Torschüsse 9 : 9  
Gute Chancen 4 : 4  

 

 

Besonderheiten/Fakten

 

  • Schützle an beiden Toren beteiligt.
  • Großerlach stärker

 

 

 

Das Heimspiel gegen Großerlach war das erwartet schwere Spiel vordem Trainer R.Noack warnte.Schon im Hinspiel müßte sich der SVU den erstarkten Erlachern geschlagen geben und das auch noch völlig verdient.Nach dem verletzten R.Wörner fehlte auch Alex Braun angeschlagen,der erst vor kurzem sein Comeback gab.Sowie Mttelfeldmotor,P.Bunz.

Das Spiel begann wie ein Dublikat des Reserve Spiels,den nach ca 10 min gab es ein Foul im Strafraum am wiedergenesenen S.Schützle.Den fälligen Elfer verwandelte M.Goncalves ala Salihovic in den Winkel.

Doch die Erlacher ließen sich davon kaum beirren und kamen zurück ins Spiel und hatten einige gefährliche Situation vorm SVU Tor.Die Gäste waren besser imSpiel als der Gastgeber ohne hochkarätige Chancen zu haben.

die zweiten 45 Minuten war es wirklich eine Ausgeglichene Partie.In der 65 Minute fiel dan verdient der Ausgleich,durch einen Rechtsschuss an der Strafraum Grenze,vom Torwart aus rechts unten ins Eck 1-1. Simon Schützle und P.Math hatten noch gute Gelegenheiten. Das 2-1 durch Joker K.Flatau,der den Ball nach genialer Vorarbeit von S.Schützle bekam und trocken hoch ins Eck einnetzte. 2-1.Etwas schmeichelhaft man hätte sich über einen Rückstand nicht beschweren dürfen.

Am Ende bliebs beim etwas glücklichen aber harterkämpften 2-1 für den SVU.

 

Reserve  

 

 vs

 

 

 

2:1

 
Torschüsse 7 : 8  
Gute Chancen 3 : 4  

 

Besonderheiten:
  • Sehr schwieriges Speil auf diesem Platz,schlimmer wie Spiegelberg

 

  • ​SVU war die Bessere Mannschaft,eine weitere unglückliche Niederlage,wie im Hinspiel schon.(Elfmeter in der 85 min)

 

  • mussten nach der Verletzung von S.Häuslein und dem Wechsel von S.Schützle zu 9. das Spiel beenden und durchhalten(25 min lang).

 

 

Nach 2 WochenPause für den SVU gings zum nächsten schweren Auswärtsspiel nach Kirchberg.Im Hinspiel gabs eine bittere Heimniederlage durch einen Elfmeter,obwohl man geleichwertig war,verlor man.

 

Die weissacher kamen gut in Spiel und hatten eigentlich nur 2 gute Szenen offensiv nach einer Flanke von Links von K.Flatau kam S.Kronmüller nicht richtig an den Ball zwecks Gegenspieler,die andre offensiv Aktion war von einem Fernschuss von S.Kronmüller den der Torwart aus den Fingern gleiten lies...Sonst waren die Kirchberger besser im Spiel,beherrschten das Mittelfeld,Wenn sich der SVU mal durchspielte kam der letzte der Entscheidente Pass oder Flanke in die Spitze nicht an.

Sehr unglücklich viel das 1-0 für die Gastgeber,nach einem Klärungsversuch von Spieltertrainer versprang der Ball und drosch ihn selbst in die Maschen.

Nach der Pause zeigten die Weissacher mehr Elan und hatten allein durch M.Herich 3 gute Chancen einen Treffer zu erziehlen.Nach einem gewurschtel im 16ner kam Heriich noch an den Ball schob in leider vorbei,eine direktabnahme von Rechts blieb hängen.Rick Müllner der von allen Spielern glaub am meisten lief hatte noch ene gefährliche Aktion eine Mischung aus Torschuss und Flanke.

das 0-2 aus weissacher sicht durch ein......Eigentor nach einer Ecke.Kirchberg war offensiv presenter man hatte aber nie wirklich das gefühl..so jetzt Klingelts. Sven Dietz am kurzen Pfosten ins eigene Netz. SVU drückte zu 9. doch der Ausgleich sollte nicht mehr geingen.Schade.Eine weitere bittere ,sehr bittere Niederlage gegen Kirchberg

 

 

 

     

 

3:0  

Torschüsse 12 : 6  
Gute Chancen 5 : 3  

 

Besonderheiten/Fakten
  • Rotsche pariert 2 Elfmeter,megastark
  • schwarze Serie gegen Kirchberg hält an.
  • Strafella boykotiert den Einsatz
  • Gute Leistung des SVU hätte Punkt verdient gehabt

 

Das Ergenbis gibt nicht den Spielverlauf 1 zu 1 wieder,den der SVU hätte einen Punkt aufgrund des Angagement einen Punkt verdient gehabt.

Im ersten Durchgang wares ein ausgeglichens Spiel,mit einer Riesenchance von H.Stegmeier und einer bis 2 Guter Chancen des Gastgebers.

Zurück im Team,Alex Braun,das Wiesel unter den Weisachern,der mit seinem Einsatz und Spielwitz sowie Stellungsspiel dem Spiel des SVU neue Impulse gab.

In der 2.Hälfte hielt Tim Rothenburger ,der den Vorzug vor Patrick Strohmeier bekam,das ein oder andere mal glänzend,so wie kurz vor dem 1-0 er blitzschnell mit der Rechten Tatze noch am Ball war,doch den Nachschuss konnte er nicht verhindern.

Dafür aber 2 Elfmeter,wo zumindest einer davon sehr fragwürdig war,den 2. wo Abwehr Recke Florian"Kratze"Kratzwald verschuldete ging in Ordnung.

Der 1. Elfer ein Duplikat des Robben-Weidenfeller Elfmeter. Das 0-2 aus SVuler sicht nach einer Unachtsamkeit.Die Weissacher hatten durch S.Shützle per Kpf noch eine gute Gelegenheit,sowie derselbe spieler nochmal gefährlich vors Tor kam,er sich aber den Ball zuweit vorlegt. Danach folgte Elfer nummer 2. den Rotsche wieder parierte.Wahnsinn. Nachdem die Weissacher hinten aufmachten viel mit dem Schlusspfiff das 0-3.

 

  Reserve  
 

 

2:1

Torschüsse 15 : 6  
Gute Chancen   9 : 2  
Besonderheiten:
  • Beim Spiel gegen den SC Fornsbach wurde mit Steffen Broens der bereits 60. Spieler in der 1B/Reserve eingesetzt

 

  • Alle 3 Stürmer Traffen das Aluminium

 

  • Konnten an die gute Leistung vom Steinbach Spiel anknüpfen

 

  • Nach Kirchenkirnberg konnte auch gegen Fornsbach das Hin und Rückspiel gewonnen werden.

 

Bei tollem Fussball Wetter war der Sportclub aus Fornsbach zu Gast auf der Hart,vor nicht "ganz ausverkauftem Haus!!!

 Das 2 Rückrunden Heimspiel begann verheisungsvoll nach 3 Minuten hatten S.Kronmüller und K.Flatau gute Chancen ihre Jungs in Führung zu bringen.Das Spiel war von Anfang an in Weissacher Hand auch wenn ab und an kleine Schwächen im Spiel waren wodurch die Gäste etwas ins Spiel zurückkamen.

Weitere gute Chancen von R Gallinat und K.Flatau ,der an der Klasse Parade des Gästetorwarts scheiterte..

Nach einer Flanke von Links köpfte H.Munz den Ball direkt vor den Torwart wo C.Höfer stand und den Ball direkt ins Tor drosch. 1-0 nach 30 min

ca 10 min vor dem Seitenwechsel schepperte es 2 mal ans Aluminium zunächst K.Flatau der nach einer Hereingabe von der linken Seite den Ball mit recht an die Latte hämmerte.Danach R.Gallinat der den Ball Volley mit der Innenseite an den Pfosten schoss.

Zur Pause hätte es 3-0 stehen müssen. 

Der SVU war weiter spielbestimmend,doch die Fornsbacher kamen jetzt auch zu Chancen die größte wurde von Rotsche vereitelt,nachdem der Fornsbacher Spieler am linken Strafraum Eck freigespielt wurde,schoss dieser mit Links aufs Lange Eck,eine Blitzreaktion verhinderte das dan doch unverdiente 1:1.

Nach 70 min flankte H.Munz den ball von links hinter die Abwehr in den Strafraum,S.Kronmüller war zur Stelle und köpfte ins Tor,doch zur Unmut aller pfiff der Schiri abseits.

Dann eben kurze Zeit später wieder Flankengott H.Munz auf S.Kronmüller Tor 2-0.Völlig vedient.

Derselbe Spiele hatte nach einer tollen Ecke von R.Gallinat pech nun scheiterte sein wuchtiger Kopfball ebenfalls an der Latte.

10 min vor dem Ende wurde ein Fornsbacher am Straufraum von Rechts Freigespielt,der zum 1-2 einschob.

 

 

     
 

 

3:2

Torschüsse   7 : 12  
Gute Chancen 2 : 6  
Besonderheiten/Fakten
  • Zweiter Heimsieg im Jahr 2012
  • Nach Kirchenkirnberg konnte auch gegen Fornsbach beide spiele gewonnen werden
  • Alle Tore wurden von 1.Mannschaftsspieler erzielt
  • Gelb/Rot gegen A.Strafella
  • Sehr effizientes Spiel mit hoher Kampf und Laufbereitschaft

Vor rund 100 Zuschauern,davon halb Fornsbach,hatte der SVU 2 sein 2 Heimspiel in der Rückserie.

Das abwesende Trainer Duo R.Noack,S.Dietz wurde von T.Hirzel und seinen Assistenten F.Kratzwald und Max Höfer an diesem Spieltag ersetzt.

Das Hinspiel gewannen die Weissacher mit 4 - 1 auf eine überragende und überzeugende Art und Weise.

Doch die Fornsbacher verstärkten ihren Kader zu Winterpause und waren bisher in der Rückrunde noch ungeschlagen.

Einen absoluten Blitzstart hatten die Wissacher vor Heimischen Publikum ,nach 5 Minuten wurde K.Kostovicz auf der linken Seite (vom SVU Tor aus) von L.Flöther freigespielt und schlenze den Ball ins Eck, zum 1-0. Obwohl die Fornsbacher eigentlich das Spiel machten,sich aber keine glasklare Torchancen zunächst rausspielen konnten,spielten die Jungs von Tobias Hirzel einfach cleverer und effizienter.

 

Das 2- 0 nach 25 min durch1 B "Neuling" P.Goncalves,der sonst im Abwehrverbund der 1.Mannschaft des SVu anzutreffen ist.

Im Strafraum mit dem rechten Fuss ins kurze Eck,vorarbeit vom starken T.Hettich,der ebenfalls seine Premiere in der 2.Mannschaft gab.

Die Fornsbacher hatten mehr vom Spiel,hielten den Ball länger in ihren Reihen.Und kamen in der 35 min zum Anschlusstreffer  1-2,so gings in die Paus.

In der 2.Hälfte bissen sich die Weissacher mehr in die Partie und schalteten des Gegners wichtigsten Spielern weitestgehend aus. Dennoch kamen sie zu Torschüssen und die ein oder andere gute Chance war auch dabei.Auch SVU Urgestein U.Hinterkopf musste das ein oder andere mal eingreifen. Nach einem Konter von der linken Seite über die Pferdelunge Philipp Math viel die Vorentscheidung, Vollstrecker war T.Hettich der seine starke Leistung mit einem Tor krönte.

Nach der gelb roten Karte für A.Strafella in der 75 min wurde es nochmal spannend,da die Fornsbacher kurze Zeit später durch ihren Star zum 2-3 verkürzten.Danach der SVU unter Druck ließen aber kaum mehr was zu. Letztendlich verdienter Erfolg. 

 

 

 

Steinbach Reserve Spiel 1-1

Zum 2.Auswärtsspiel ancheienander musste die Truppe um Spielertrainer Sven Dietz zu den Favorisierten Steinbachern reisen.

Der SV Steinbach übernahm von beginn an das Kommando und ließ den SVU kaum zur Entfaltung kommen...Die einzigste nennenswerte Chance hatte"Rückkehrer Rick Müllner nach Vorarbeit von S.Krone,doch sein Schuß ging am langen Eck vorbei.

Die Besseren Gelegenheiten hatten die Steinbacher die aber das ein und andre mal an Kevin Riegert scheitertetn der für den Abwägigen Tim Rothenburger im Tor stand,und ein klasse spiel machte.

Kurz vor der Pause kam was kommen mußte ,durch Nachlässigkeit und Unkonzentriertheit kamen die Gastgeber kurz vor der Pause zum 1-0.

Doch die Weissacher kämpften sich in der 2.Hälfte zurück ohne eine wirkliche gute Torchance zu haben,weder Eckball noch Flanken kamen gefährlich vors Tor de SV Steinbach. So überraschender aber jedoch verdienter Ausgleich dan kurz vor Schluss nach ein Flanke in den Strafraum waren sich SV S Goali und Abwehrspieler nicht einig,Micha Herich nutzte das Abstimmungsproblem und drückte den Ball in die Maschen zum verdienten Punktgewinn.

 

Bericht ... Infos.. Verbesserungen!!!

Es wurden keine Beiträge gefunden.